Montag, 5. August 2013

Kat von D Make up - Eindrücke

Hallo Schönheiten,

wie versprochen nun etwas häufiger ;)
Heute möchte ich Euch das Kat von D Glam Rock Set vorstellen, welches mir eine liebe Freundin aus den USA mitgebracht hat. Eigentlich wollte ich nur die True Romance Eyeshadow Palette in Ludwig haben, allerdings gab es diese nur im Set und ich dachte mir das dies eine gute Möglichkeit wäre mehrere Produkte der Marke auszuprobieren. Das Set hat 59$ gekostet und im Vergleich mit den Einzelpreisen bei Kat von D habe ich das Gefühl ein gutes Geschäft gemacht zu haben ;)
Enthalten sind:
- High Voltage Eye Primer in Smoky
- Everlasting Love Liquid Lipstick in Lolita
- Sin-Full Lash Mascara in Puro Amor
- Tattoo Liner in Maya
- True Romance Eyeshadow Palette in Ludwig

Auf dem oberen Bild habe ich leider die Mascara vergessen, dafür gibt es sie gleich in der Einzelvorstellung ;)
Wie ihr bereits seht, ist das Design einfach der hammer. Ich mag den geschwungenen Schriftzug super gerne und auch das Rosendesign finde ich einfach klasse. Es ist so schade, dass man diese Marke nur in den USA bekommen kann. Zur Marke Kat von D sagt Sephora folgendes:

"Created by Kat Von D, tattoo artist, TV star, and owner of High Voltage Tattoo, this inspiring makeup collection exemplifies the fusion of glamorous, old Hollywood and edgy rock 'n' roll. Kat’s distinct style and flawlessly crafted face reveals that she is as masterful with a makeup brush as she is with a tattoo machine."

Zunächst möchte ich Euch den High Voltage Eye Primer in Smoky vorstellen.




Wie ihr seht ist der Eye Primer ein schönes kalkiges grau. Er wäre mir wahrscheinlich so im Laden nicht sonderlich aufgefallen, aber eine dunkle Base für Smokey Eyes hatte ich eh schon länger gesucht. Der Cremelidschatten/ Base wird mit einem Schwammaplikator aufgetragen. Direkt nach dem Auftrag wirkt der Lidschatten sehr flüßig und braucht einen Moment um anzutrocknen. Danach hält er allerdings bombig fest. Man muss allerdings ca. 5 Minuten warten, bis man mit Puderlidschatten gut drüber arbeiten kann.

Außerdem in dem Set enthalten war der Tattoo Liner in Maya.
Maya ist ein schönes sattes, mattes braun. Selbstverständlich ist ein Filtzliner meiner Meinung nach nie so matt, wie beispielsweise ein Gel Eyeliner, aber das hat ja durchaus auch mal etwas. Braunen Lidstrich trage ich ja, wie aus meinen Monatsfavoriten bekannt, in letzter Zeit sowieso sehr gerne und da kam mir einer in Stiftform doch sehr gelegen. Die Spitze ist ultrafein und trotzdem widerstandsfähig genug, um eine ultrafeine Linie zu ziehen. Ich muss sagen, ich bin so überrascht gewesen, wie einfach es mit ihm geht. Das hatte ich mit bis dato ausprobierten Exemplaren noch nie so hinbekommen. Außerdem verbleibt er an Ort und Stelle und verrutscht kein Stück, wofür der Begriff Tattoo auch steht. Es wird bei mir bei nächster Gelegenheit mit Sicherheit noch der schwarze einziehen. Für die Tattoliner gibt es eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!



Direkt nach dem Auftrag
Nach dem Antrocknen
In dem Set enthalten war weiterhin der Everlasting Love Liquid Lipstick in Lolita. Und der Name ist hier Programm. Der Lippenstift ist wirklich immerwährend. Es war so schwierig ihn wieder von der Hand zu entfernen und auch beim ersten Tragen habe ich gleich den Härtetest gemacht und ihn beim Cocktail trinken getragen und trotzdem verrutschte oder verschwand er nicht. Für mich ist diese bräunlich-rosige Farbe ganz neues Terrain, aber ich muss sagen, dass es mir ganz gut gefällt. Ich bin froh endlich mal etwas aus diesem Bereich für die Lippen ausprobiert zu haben und es ist mit Sicherheit auch nicht meine letzte Lipcream gewesen. Ich bin begeistert von dem matten Finish und der Haltbarkeit. Einen kleinen Punkt Abzug bekommt die Lipcream für mich allerdings, da sie die Lippen etwas austrocknet, aber bei der Dauerhaftigkeit habe ich es auch kaum anders erwartet und es ist in Ordnung.





Das Herzstück des Sets war für mich natürlich die Palette in Ludwig. Schon lange wollte ich sie haben und nun ist sie endlich meins. Enthalten sind folgende Farben:

Lucifer - ein mattes tiefes schwarz
Orbi - ein satiniertes Olivgrün
Dimebag - helles satiniertes Lindgrün
Tequila - heller satinierter Champagnerton
Clay - hellbeige
Downtown - roségoldener Karamellton
Baroque - changierendes mittleres braun
Leather - dunkles mattes braun

Die Namen sind doch einfach sowas von süß und ich finde, dass die Namensgestaltung auch häufig auf die Intention und Kundennähe der Firma schließen lässt. Mit so etwas hat man mich ja direkt am Haken ;) Die Lidschatten sind gut pigmentiert. Häufig teste ich eine Marke an Hand von hellen Lidschatten. Die beiden hier enthaltenen (Tequila und Clay) sind sehr ordentlich pigmentiert.
Es gibt 2 matte und 6 satinierte Töne. Die Zusammenstellung finde ich mehr als passend. Meine Favoriten sind Orbi und Downtown, welches ich so in meiner Sammlung noch nicht habe. Das einzig negative, was ich zu dieser Palette sagen kann, ist, dass ich durchaus buttrig weichere Lidschatten habe (z.B. Inglot) und dass sie doch etwas krümelt. Ansonsten liebe ich sie jetzt schon und vielleicht wird sie neben der UD Naked auch ein Heiliger Gral.



Zu guter Letzt nun noch die Mascara Sin-Full Lash in Puro Amor. Das Design ist gerade hier mit dem silber in schwarz Farbverlauf durchaus mehr als gelungen und eigentlich dachte ich auch, dass das Bürstchen mir sehr zusagen würde. Allerdings muss ich doch feststellen, dass ich mittlerweile Gummibürstchen bevorzuge, was ich so nie erwartet hätte. Die Mascara ist für mich leider vollkommen durchgefallen. Sie verursacht außer Schwärze bei mir leider gar nichts. Weder Volumen, noch Schwung, noch längere Wimpern. Ich glaube ich bin wirklich nicht anspruchsvoll bei Mascara, aber wenn man wohl gar nichts kann, ist man auch bei mir durchgefallen.

Alles in allem muss ich jedoch sagen, dass sich das Set gelohnt hat. 4 von 5 Produkten sind top und ich bereue es absolut nicht, mir dieses Set zugelegt zu haben.

 
Habt ihr bereits Kat von D Produkte? Wie zufrieden seit ihr mit diesen?
 
 
xoxo mrs.blackorchid

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen