Donnerstag, 27. Dezember 2012

Bronzer: NYX Tango with Bronzing Powder

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet wunderschöne und besinnliche Weihnachtsfeiertage :)
Meine habe ich sehr schön mit Familie, Freund und Freunden verbracht und es war sehr besinnlich. Nebenbei habe ich natürlich auch kosmetisch viel ausprobiert. Unter anderem den Bronzer von NYX, den ich schon seit längerem in der Schublade liegen hatte. Hierbei handelt es sich um das Tango with Bronzing Powder in der Farbe "When leopard gets a tan". Nun erst mal ein paar Bilder!


Fakten:
Ich habe das gute Stück bei cherryculture.com bestellt und ohne Versand nun 7,50 USD gezahlt. Dies erscheint ein zunächst wirklich günstiger Preis, gerade vor dem Hintergrund, dass der Bronzer bei Douglas 24,95€ kosten soll. Allerdings kommen natürlich auch Versandkosten hinzu, welche das Produkt nicht günstiger machen. Derzeit gibt es die Farbe bei douglas.de nicht, ich habe sie allerdings schon zu einem früheren Zeitpunkt gesichtet. Vielleicht kommt er wieder rein. Leider konnte ich nicht herauskriegen wieviel Gramm enthalten sind. Es handelt sich um ein mineralisiertes Puder.



Design:
Zum Verpackungs- und Produktdesign ist zu sagen, dass der Bronzer in einer Umverpackung kommt, die den gleichen Farbton hat, wie die Plastikverpackung und es befindet sich das gleiche Muster auf der Umverpackung, wie außen auf der Plastikverpackung. Damit wäre auch schon das größte Manko des Produkts angesprochen: die Plastikverpackung. Ich finde diese wirkt günstig, wenn auch gut verarbeitet. Bei einem Preis von 7,50 USD ist mir das einerlei, hätte ich allerdings 24,95€ in Deutschland bezahlt, hätte ich mich mehr als geärgert. Im oberen Fach befindet sich das Puder und hierunter öffnet sich ein Fach, in dem noch ein Pinsel und Spiegel befindlich sind. Diese springt mir zu leicht auf und ich habe häufig Angst, dass der Bronzer zerbricht. Der Pinsel scheint ganz ordentlich zu sein ich benutze aber immer den F25 von Sigma zum konturieren.
Nachdem ich nun so viel gemeckert habe, muss ich auch etwas sehr positives hervorheben: die Marmorierung des Puders. Ist das nicht ein wunder-, wunderschönes Design? Ich liebe es! Alleine dafür hat sich der Kauf des Bronzers gelohnt. Es erinnert mich sehr an den Too Faced Bronzer, den ich mir nach diesem Kauf wahrscheinlich auch noch zulegen muss. Ich bin wirklich begeistert hiervon, weshalb alle Negativpunkte für mich nicht ins Auge springen.


Produkt und Tragekomfort:
Nimmt man das Produkt mit den drei Farbtönen gemeinsam auf, so ergibt sich ein wunderschöner Gold-Glitzerton. Für Fans von matten Bronzern ist dieses gute Stück also nichts. Für abends finde ich diesen persönlich allerdings sehr, sehr schön. Für einige wird er mit Sicherheit auch als Highlighter in Gold oder bei purer Benutzung der pinken Farbe auch als Rouge funktionieren. Der Bronzer ist gut pigmentiert und die Farbabgabe ist wahnsinnig. Auf Grund des Glitzers krümmelt er allerdings ein bisschen, was mich nicht stört. Halten tut der Bronzer leider nicht allzu lange, aber auch nicht kürzer, als andere Produkte aus dieser Reihe.

Fazit:
Auch wenn es viele Mankos an diesem Produkt gibt, so mag ich das Produkt ehrlich gesagt sehr. Mich überzeugt einfach das Leopardenmuster und ich mag auch Finish und Ergebnis.

Habt ihr dieses Produkt und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

xoxo mrs.blackorchid

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    der sieht ja total toll aus! Das Muster ist wirklich hübsch und beim Namen musste ich schmunzeln :D Sehr treffend. Schade, dass es den in D zur Zeit gar nicht (oder nur sehr teuer) gibt, aber ich benutze eh sehr selten Bronzer. Wär bei mir dann wohl mehr was für's Herz geworden! ;)
    Steht dir super, toller & informativer Post.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass er dir gefällt und danke für das Kompliment :)

      Löschen