Sonntag, 16. Februar 2014

Neue Teintprodukte

Hallo meine Lieben,

in letzter Zeit haben sich doch wieder einige Teintprodukte bei mir angesammelt. Diese Kombination aus Bronzer, Highlighter und Rouge mag ich zur Zeit unheimlich gerne und deshalb dachte ich mir, dass ich euch dies hier mal präsentieren könnte. Mal schauen wie ihr es findet.

Für mich sind dies derzeit schöne Produkte für den Alltag und die "Übergangszeit". Denn für mich ist es derzeit weder Winter noch Frühling. Das heißt es ist weder Zeit für üppige und kräftige Töne, noch für zu pastellige Nuancen. Deshalb sind die drei Favoriten in der Daytime Routine bei mir: MAC Strobe Cream als sehr, sehr subtiler Higlighter, Catrice Blush in Sunrose Avenue (080) und der Kiko Loud Night Bronzer aus der Dark Heroine LE in 02 Silky Mat Tan.



1) MAC Strobe Cream

Zunächst legen wir den Focus mal auf die Strobe Cream aus dem Hause MAC. Ich habe sie mir letzten Monat zugelegt, weil ich schon viel gutes gelesen habe und kann es nur bestätigen. Es ist vielleicht nicht das außergewöhnlichste Produkt, welches ich habe, aber mit Sicherheit eines der vielseitigsten. Die Strobe Cream ist eine Feuchtigkeitspflege, welche aber eine Art "dewy" Finish hinterlässt. Durch illluminsierende Elemente sieht eure Haut nach dem Auftrag also prall, strahlend und gut durchfeuchtet aus. Ihr könnt sie unter dem Make up als Base und zusätzliche Feuchtigkeitspflege in einem, oder aber über dem Make up als Akzentuierung unter dem Brauenbogen, am Armorbogen oder auf den Wangenknochen auftragen. Ich habe beide Wege schon ausprobiert, bevorzuge aber die Highlighterfunktion.
Als Base finde ich die Strobe Cream aber auch gut. Sie verlängert die Haltbarkeit und lässt die Haut ganz, ganz subtil glänzen, ohne speckig zu wirken. Der Unterschied ist meiner Meinung nach aber nur für den Beautyjunkie zu erkennen und nicht für den gewöhnlichen "Schminker" ;) Auch finde ich, dass einige Bases doch mein Make up noch länger haltbar machen, aber andererseits habe ich dies auch nicht von einer getunten Feuchtigkeitspflege erwartet. Von daher wurde ich auch nicht enttäuscht. Positiv hervorzuheben ist, dass ich das Gefühl habe, dass sich eine Barriere zwischen Haut und Foundation bildet. Das ist aber kein unangenehmer Film, der das Verschmelzen verhindert, sondern nur ein Feuchtigkeitspuffer. Das finde ich wirklich schön und angenehm.
Nun aber zu der für mich wichtigen Hauptfunktion, dem higlighten. Zunächst vorweg: meiner Meinung nach ist es nichts für den Anfänger, da das Produkt doch etwas schwierig in der Handhabung ist. Die gelige Textur darf in keinem Fall zum Schluss aufgegeben wird, weil es sonst an der Stelle, wo es mit dem Blush in Berührung kommt, das Blush fleckig macht. Auch auf Puder ist es nicht schön, da dies krümelig wird und irgendwie unangenehm aussieht. Von daher ist mein Tipp bei der Anwendung ihn direkt auf die Foundation aufzutragen und nur in der T-Zone abzupudern, um später dann mit Rouge nachzuarbeiten. Das musste ich aber erst einmal ausprobieren, bis ich den richtigen Weg gefunden habe. Dann aber kommt die Strobe Cream wunderschön heraus. Ich habe nicht ansatzweise einen so schönen Alltagshiglighter, der weder zu wenig noch zu viel aufträgt. Alleine schon durch die flüssige Form wird ein schöner Glanz abgegeben. Ich mag es, wobei der Effekt mir zum Beispiel für abends zu wenig wäre. Ihr seht, dass ich gespalten zu der Strobe Cream stehe. Alles in allem finde ich sie aber sehr gut. Ob ich sie mir nachkaufen würde, weiß ich allerdings nicht.







2) Catrice Blush in Sunrose Avenue

In letzter Zeit habe ich dazu häufig das Catrice Blush in Sunrose Avenue kombiniert. Es ist mit der Sortimentsumstellung in das neue Sortiment gekommen, was ich beim Kauf aber irgendwie gar nicht wusste. Ich ging in den Laden um mir ein Catrice Rouge zu kaufen und dieses hat mir im Vergleich mit den anderen am besten gefallen. Ich würde die Farbe als altrosé mit Silberschimmer beschreiben. So etwas hatte ich irgendwie noch nicht, weshalb es mir noch besser gefällt. Leider finde ich sowohl das Pfännchen unpraktisch, was ja auch schon von vielen anderen bemängelt wurde, und das Rouge ist außerdem sehr krümelig. Von der Textur her auch wieder nicht das einfachste, finde, dass es leicht mal fleckig werden kann. Man muss aufpassen.






Witzig, ich finde auf dem 2. Swatchbild sieht es eher nach goldenem Schimmer aus. Ich sage doch: was besonderes ;)

3) Kiko Loud Night Bronzer in 02 Silky Mat Tan

Hätte ich dieses gute Stück doch mal früher vorgestellt, denn nun gibt es ihn leider nicht mehr. Habe ihn aber selber auch erst im Sale gekauft. Allerdings bringt Kiko ja immer wieder ähnliche, wenn auch nicht identische Stücke in den LEs heraus.




oben: Rougeton; v.l.n.r. Hilight, Bronzer, alle Farben vermischt
Schließlich kommen wir zu meinem Konturierprodukt. Ich muss ehrlich sagen, dass mir das Verpackungsdesign nicht sehr gut gefällt. Dieser Holo Spiegel ist einfach nicht so meins. Das ist aber sicherlich Geschmackssache. Was zählt ist schließlich auch der Inhalt. Wiederrum gefällt mir aber auch, dass die Verpackung schwer in der Hand liegt und dadurch hochwertiger wirkt.
Der Bronzer kann nur solo auch wirklich als Bronzer gebraucht werden. Verswirlt man alle Farben miteinander, so wird es doch eher ein Blush. Er ist leicht rotstichig, aber nicht zu sehr. Die Farbe finde ich persönlich schön. Durch die Maserierung mit dem Higlighter und dem Blush ist es allerdings nicht ganz so leicht an das Produkt zu gelangen. Außerdem ist ein Minuspunkt, dass er sehr krümelig ist. Wenn das Produkt auch von der Farbe her ganz schön ist, würde ich es nicht weiterempfehlen. Da gibt es schönere Bronzer.

Zum Schluß noch ein Tragebild, wo man aufgrund von zu starkem Lichteinfall, aber leider nicht allzu viel erkennen kann:

 


Ich hoffe euch hat der Post gefallen uns bis zum nächsten Mal.

xoxo mrsblackorchid

Donnerstag, 12. Dezember 2013

The Hunger Games Schminkparade

Hallo meine Hübschen,

ein Wunder, dass es mich noch gibt, oder? Leider fehlt mir einfach an allen Ecken und Enden Zeit und es wird denke ich mal in nächster Zeit auch nicht besser. Allerdings wollte ich unbedingt bei der tollen Schminkaktion von Talasia mitmachen, denn es geht um das Thema The Hunger Games.

Ich bin noch nicht sehr geübt in außergewöhnlichen AMUs und im Fotografieren schon gar nicht. Trotzdem muss man ja irgendwann einmal anfangen. Deshalb nehmt es mir nicht allzu übel, dass es nun nicht etwas mega besonderes geworden ist, aber ich hoffe es gefällt trotzdem. Aber schaut nun selber:




An der Seite habe ich mich an einer kleinen Spielerei versucht, die hier leider nicht gut auf den Fotos zu sehen ist, da der Kamera-Winkel leider nicht gut gewählt ist.

Ansonsten war meine Inspiration das Hochzeitsmake-up. Wie unschwer zu erkennen ist, ist dies eine bloße Inspiration, da es bei Weitem nicht so ist wie das Original. Die weißen Ornamente sollen an die silbernen Ornamente an Katniss Hochzeitskleid erinnern. Die dunklen grün-blau Töne greifen auch noch einmal den Hintergrund des Wallpapers auf, was ich sehr schön finde. Die Farbkombi im Allgemeinen gefällt mir ganz gut.

Folgende Produkte habe ich benutzt:


Benutzt habe ich folgende Produkte:

- MAC Painterly Paint Pot
- NYX Milk Jumbo Eye Pencil
- Urban Decay 24/7 Eye Pencil in Zero
- Max Factor Natural Glaze Kajal
- MAC Eyeshadow Forgery, Humid, Carbon
- Catrice C'mon Cameleon
- Primark Glitter Eyes Palette
- Manly 120er Palette
- L'oreal Volume Million Lashes Mascara
- DUO Wimpernkleber
- P2 Volume Wimpern
- Catrice Eyebrow Set
- Alverde transparentes Augenbrauengel
 
 
Ich hoffe der Beitrag hat Euch gefallen und bis zum nächsten Mal.
 
 
 
xoxo mrs.blackorchid

Donnerstag, 15. August 2013

P2 Sand Style Polish

Hallo meine Lieben,

in letzter Zeit liebe ich pinke und rote Töne auf den Nägeln. Auch wenn dies eher nicht klassisch für den Sommer ist. Um trotzdem etwas besonderes auf den Nägeln zu haben, habe ich mich für einen der nicht mehr ganz so neuen P2 Sand Style Polishes entschieden.

P2 Sand Style Polish Lovesome

Bei mir ist es dieser wunderschöne Ton in der Farbe Lovesome geworden. Ich muss sagen mir gefällt das Finish ausgesprochen gut und ich mag die griben Goldglitzerpartikel in diesem Himbeerton über alles. Mit der Haltbarkeit bin ich ohne Überlack auch richtig zufrieden. Ich hatte absichtlich nur hier auf den kleinen Finger ein bisschen Überlack von LCN gegeben, um zu sehen, wie sich das Finish verhält. Mit meinem Überlack ist es nur etwas glänzender geworden, aber ich finde nicht, dass das komplette matte Finish zerstört ist. Es bleibt also Euch überlassen. Wie gesagt bei mir hielt er aber auch bombig nur mit Unterlack.

Wie gefallen Euch die P2 Sand Polish Lacke und speziell diese Farbe?
 
xoxo mrs.blackorchid

Dienstag, 13. August 2013

Monster Haul

Hallo Schönheiten,

wie Ihr Euch ja sicherlich denken könnt, war ich so glücklich wieder zurück im Shopping Himmel Deutschland zu sein, dass ich mir direkt einige Sachen zulegte, bei denen ich es mir schon lange überlegt hatte. Versteht mich nicht falsch, ich vermisse Argentinien, aber einige Sachen aus Deutschland habe ich dann doch auch sehr vermisst. Und wir schauen ja immer neidisch nach UK und USA, wo es vielleicht tollere Marken oder ähnliches gibt, aber nein für mich war auch nur Deutschland schon ein kleiner Himmel ;) Also nun nicht lang geschwätzt, sondern die Ausbeute der letzten Wochen gezeigt:


Hier ein kleiner Überblick der zusammen gesammelten Produkte. Ich würde sagen, wenn es nicht gerade Einzelteile sind, werde ich einfach nach den Shops vorgehen.

Zunächst habe ich mir noch am Londoner Flughafen zwei Sachen mit genommen. Zum einen wollte ich unbedingt einmal ein Produkt der Marke Victoria's Secret ausprobieren, da ich bereits viel hiervon gehört habe und alle nur schwärmen. So wirklich entscheiden fiel mir allerdings schwer, da es so unglaublich viele Düfte, Bodylotions, Bodymists usw. gibt. Aber, als ich dann folgendes Schmuckstück sah, las, war mir klar, ich müsste etwas aus dieser Reihe haben.


 
 
Wie ihr erkennen könnt, ist es die Bodylotion aus der No. 1 Dark Orchid Reihe. Zugegeben mein Blog heißt Black Orchid, aber Dark Orchid oder Black Orchid ist doch fast das gleiche. Der Duft ist himmlisch. Ich würde ihn als fruchtig-blumig beschreiben. Einfach herrlich. Ich finde die Verpackung sehr edel und mit Hilfe des obigen Spenders lässt sich die Emulsion leicht entnehmen. Man dreht einfach an dem obigen goldenen Teil und dann öffnet sich die Tube. Tricky und toll!



Ich hab meinen geliebten P2 Eye Bright verloren. Deshalb musste Ersatz her und den fand ich dann im schon ewig angehimmelten Benefit High Beam. Dieser ist nicht ganz so rosastichig und cremig wie der P2 Stift. Um ehrlich zu sein, weiß ich noch nicht, welchen der beiden ich besser finde. Aber es ist gut ihn mal auszuprobieren.






Des Weiteren habe ich bei Kosmetik Kosmo bestellt und mir unter anderem das Nude Set mitgenommen. Hier drin enthalten war die Au Naturel Palette von Sleek, sowie das Blush Suede und der Pout Polish in Bare Minimum.
Zunächst zur Palette. Sie war mal wieder der Hauptgrund, weshalb ich mir das Set aussuchte. Als hätte ich nicht schon genug Nude Paletten, aber nun gut. Enthalten sind zwölf Lidschatten. 6 eher hellere Töne und 6 dunklere. Außerdem ein Applikator zum Auftragen der Lidschatten, welchen ich aber nicht nutze. Die schlichte schwarze Verpackung der Sleek Paletten finde ich sehr hochwertig und gelungen. Ebenso gefällt mir der inkludierte Spiegel, der sich über die gesamte Fläche erstreckt. Süß finde ich auch die beigelegte Folie, auf der alle Namen der einzelnen Lidschatten enthalten sind. Außerdem finde ich schön, dass es 8 matte Lidschatten gibt, denn in den meisten Paletten haben doch schimmrige Töne die Oberhand. Wie man auf dem Swatchbild allerdings erkennt, leidet hierunter die Pigmentierung, was ich mehr als ärgerlich finde, denn die Lidschatten sind eigentlich buttrig weich. Trotzdem kann man gerade Nubuk und Cappucino kaum erkennen. Wie schade! Ich hoffe, dass sie sich auf dem Auge noch anders verhalten. Habt ihr Erfahrungswerte? Meine Favoriten bis jetzt sind Taupe und Mineral Earth.





Außerdem in dem Set enthalten war ein Sleek Blush in der Farbe Suede. Ich glaube ich hätte es mir so nicht ausgesucht, finde es allerdings doch ganz schön. Es ist eines meiner wenigen Blushes, welches matt ist. Leider kommt die Farbe auf dem Swatch nicht so gut rüber, obwohl sie eigentlich gut pigmentiert ist. Ich finde den Ton ganz nett, aber er haut mich nicht vom Hocker. Ich würde ihn als Orange-Braun bezeichnen.




 
Als letztes Produkt war in dem Set noch der Pout Polish in Bare Minimum mit dabei. Dieser Tinted Lip Conditioner hat einen SPF 15, welches ich sehr nützlich finde. Es ist ein schöner Nudeton, der auf den Lippen nicht stark herauskommt, aber doch einen Hauch von Farbe abgibt, was ich als sehr angenehm empfinde. Das tollste an diesem Produkt ist allerdings der Duft. Es riecht so unglaublich verführerisch nach Cocos. Die Pflegewirkung würde ich als normal bezeichnen. Derzeit komme ich damit gut zurecht, ich weiß allerdings nicht, wie dies im Winter aussieht. Derzeit ist das Produkt bei mir nahezu täglich im Einsatz, was etwas heißen soll. Es hinterlässt auch keine absolut glossig-juicy Lippen, sondern nur einen leichten Glanz, der einen ticken matter ist, wenn ihr versteht, was ich meine. Das finde ich super, absolute Kaufempfehlung!
 
Bei Kosmetik Kosmo habe ich mir unter anderem auch neue Pinselchen bestellt.
 
 
Mit durften Blender Betty, Lidschatten Lizzy und Puder Paula. Alle Pinsel sind Handmade in Germany und sind komplett in schwarz gehalten. Auf dem Stiel befindet sich der Kosmetik Kosmo Aufdruck in lila und der jeweilige Name des Pinsels. Ich finde die Pinsel liegen allesamt super in der Hand und sind gut verarbeitet.
Blender Betty habe ich umfunktioniert zum Concealerpinsel. Dafür funktioniert er auch ganz gut, wenn es auch nicht mein Lieblingsblend/concealerpinsel ist, das er sich immer wieder leicht in eine andere Form bringen lässt und sehr groß ist.
Lidschatten Lizzy ist ein klasse Pinsel für den Alltag. Man kann Lidschatten großflächig damit verteilen und direkt verblenden. Mein absoluter Lieblingspinsel für diese Arbeiten. Für präzise Sachen ist er wohl nichts, aber trotzdem mag ich ihn sehr, sehr gerne.
Zum Schluss Puder Paula. Bis dato habe ich immer einen Kabuki zum auftragen vom Puder benutzt, aber ich wollte schon lange einen Puderpinsel haben, schon alleine, wenn der Kabuki gewaschen ist. Der Pinsel ist an und für sich gut, hat den richtigen Widerstand und ist trotzdem schön weich. Allerdings hat er beim ersten Waschen sehr viel Farbe und Haare verloren. Das ist das einzige, was ich schade fand.
 
Zu guter Letzt durfte natürlich noch eins der Highlights mit, das Sleek Blush in Rose Gold.
li. Rose Gold, re. Suede
Dies ist ein wunderschönes Schätzchen. Dieser Goldschimmer, diese Pigmentierung, einfach der Hammer. Dieser wunderschöne Peachton. Unglaublich. Wenn es Liebe wäre...


 
 
Bei einer Parfumdreams Bestellung zwecks Geschenke für Geburtstag durfte dann auch ein Nagellack von Alessandro mit. Die Lacke kosten 8,96€ für 10ml, wie üblich etwas günstiger als bei Konkurrenten. Die Farbe ist Touch of Magnolia. Ich hatte sie mir anders vorgestellt und war sehr enttäuscht, als ich ein abgetöntes weiß in dem Paket hatte. Auch wenn ich es an meine Nägel hielt, mochte ich es gar nicht. Allerdings gefiel es mir dann doch ganz gut, als ich es lackiert hatte. 2 Schichten, wie auch auf dem Swatch sind allerdings Pflicht. Ich fand den Auftrag etwas schwierig und streifig. Das zog sich allerdings von alleine wieder glatt, was für die herausragende Qualität von Alessandro steht. Ich war schon lange ganz scharf darauf einen Nagellack dieser Marke auszuprobieren, da meine Mutter immer viel hiervon benutzt und immer sehr begeistert war. Ich wurde nicht enttäuscht, auch wenn ich essie Lacke noch mehr mag.
Außerdem ein Umara Lack aus dem Ausland in der Farbe Hera. Ein schöner rosiger Nudeton. Verträgt sich sehr gut mit meiner Hautfarbe. Die Qualität ist ordentlich. Deckend mit 2 Schichten und nicht zu zickig im Auftrag.

 
Des Weiteren durfte endlich eine neue BB Cream bei meinem letzten Rossmann Einkauf mit. Und zwar der berühmte Miracle Skin Perfector von Garnier für fettige und Mischhaut in hell. Enthalten sind 40ml und man bekommt sie zu einem Preis von 9,95€.
Mit der normalen BB Cream von Garnier war ich immer sehr zufrieden gewesen. In letzter Zeit bevorzuge ich allerdings einen matten Teint und deshalb wollte ich diese gerne mal ausprobieren. Wie ihr sehen könnt, hat sie einen starken Gelbstich. Ich hab allerdings einen rosa Unterton, laut Macine, in meiner Haut, weshalb ich erst etwas skeptisch war. Wenn man sie allerdings aufträgt, verbindet sie sich perfekt mit der Haut und man sieht keinen Farbunterschied. Nach kurzem Abwarten, trocknet sie auch leicht matt an, allerdings ist es nun kein komplett mattes Finish. Das stört mich allerdings nicht. Ich mag sie sehr gerne und sie deckt das nötigste ab. Meiner Meinung nach die beste aller BB Creams, die ich bis jetzt getestet habe.
 

Catrice Glamour Doll Volume Mascara Waterproof
Für den Sommer musste es einfach eine wasserfeste Wimperntusche sein und da dachte ich mir doch direkt, dass ich die wasserfeste Variante der Glamour Doll ausprobiere. Ich finde das Ergebnis ganz ordentlich. Es verlängert meine Wimpern nicht wahnsinnig, aber es ist in Ordnung. Was ich allerdings nicht verzeihen kann, ist dass auch die wasserfeste Variante etwas patzt. Allerdings waren über 30°C dann auch Extrembedingungen. Ich werde sie noch etwas weiter austesten. Mit dem Gummibürstchen komme ich aber gut zurecht.
 

Catrice Pure Shine Colour Lip Balm in 080 Sheers!
Was aus dem neuen Catrice Sortiment definitiv auch nicht fehlen durfte ist einer der neuen Lip Balms. Ich habe mich für die Farbe Sheers entschieden. Es ist ein neutraler Koralle Peachton. Und ich habe mich so unglaublich in diese Farbe verliebt. Ich finde sie einfach nur wunderschön und meiner Meinung nach kommt die Farbe auch super in Verbindung mit dem Rose Gold Blush von Sleek rüber. Kombinationstraum!
 
 
 

 
Aus dem alten Sortiment von Catrice habe ich den Ultimate Shine in der Farbe Meet Violetta zugenommen. Die Konsistenz kam mir angenehm leicht und etwas jelly vor. Ich war erstaunt von der starken Deckkraft dieses Ultimate Shine Lippenstifts. Finde ich aber persönlich noch besser. Die Farbe ist für mich etwas ganz besonderes. Gerade im Drogeriebereich findet man so etwas nicht häufig. Das kühle lila ist mit goldenen und silbernen Glitzerpartikeln durchzogen. So einen Farbton hatte ich bis jetzt noch nicht in meiner Sammlung.
 



 
Neu im Sortiment ist ja auch der Catrice Blush Tint in der Farbe Rose Flush. Ich wollte schon lange seinen großen Bruder aus dem High End Bereich haben, der mir allerdings immer etwas teuer war. Dementsprechend kam mir dieser hier ganz recht. Ich finde das Prinzip super, dass man eine Lip und Cheek Farbe zusammen hat. Ich finde ihn etwas flüssig. Trotzdem, wenn man ihn ausblendet, sieht er super aus und man kann ihn gut verarbeiten. Werde ich in nächster Zeit noch ganz ausgiebig testen. Falls Euch das Testergebnis interessiert, lasst es mir doch in den Kommentaren da ;)
 



 
Muss ich noch was hierzu sagen? Wunderschönes Stück, was essence hier in seiner Me&My Ice Cream LE auf den Markt gebracht hat. Nicht nur die pastelligen Farben der einzelnen Perlen sind sehr schön, sondern auch der Schimmer, den dieser Higlighter auf die Haut zaubert. Leider war dieser sehr schwer einzufangen, aber falls ihr die Chance habt ihn mal zu swatchen, versucht es. Was mir auch richtig gut gefällt, ist der angenehm stark parfümierte Duft :D Iwas zwischen BubbleGum und Blumen. Perfekt also.
 
 


 
Auch habe ich mir von Catrice die Mattifying Oil Control Paper mitgenommen. In letzter Zeit mag ich richtig gerne einen matten Teint. Deshalb sind solche Art von Tüchern für mich unverzichtbar, um den Speckglanz, der sich leider bei diesen Temperaturen bildet. Allerdings brauchte ich bei starkem Glanz auch wirklich 3-4 Blätter, was ich sehr viel fand. Ich hatte bereits welche von Shiseido, die deutlich einfacher zu handhaben waren.
 


 



Etwas spät, aber nun habe auch ich mir meine erste Lipcolor Butter von Astor gekauft. Die Farbe Unguilty Pleasure ist es geworden. Bei der leichteren Textur wollte ich mich mal an etwas knalligeres wagen. Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Ich liebe die Textur und die Farbabgabe. Nebenbei noch ein Pflegeplus. Beide Daumen hoch. Wird sicherlich nicht meine letzte Lipcolor Butter gewesen sein.
 


Habe ich nicht eine liebe Tante? Sie hat mir etwas von Inglot aus Polen mitgebracht, weil sie ja weiß, was für ein Junkie ich bin. Und siehe da, von alleine wäre ich nie drauf aufmerksam geworden, aber sie hat mir einen Kajalstift mitgebracht, der schön cremig ist, aber nicht zu cremig. Außerdem ist er wahnsinnig pigmentiert und hält bombig. Ein Anspitzer ist hinten inkludiert. Die Farbe mag ich wirklich richtig, richtig gerne. Nebenbei hatte ich in meiner Sammlung auch noch kein so strahlendes Kornblumenblau. Passte also perfekt.
 


 
Außerdem hat sie mir in der neuen Verpackung eine Lippenfarbe mitgebracht. Bis jetzt hatte ich ja nur welche im runden Pfännchen, dies ist nun aber die #204 im rechteckigen Pfännchen. Es ist ein wunderschöner Pinkton mit goldenem Schimmer. Die Inglot Lippenfarben mag ich ja richtig gerne. Finde den wirklich sehr schön und ich glaube, dass man auf dem Swatch schön diesen einzigartigen Goldsheen sieht. Sehr einzigartig!
 


Roz #90
Mein absolutes Highlight dieses Geschenks war mein erster Inglot Puder Blush, ebenfalls in der neuen Verpackung, die ich hier sehr gelungen finde. Es handelt sich dabei um die Farbe #90. Dieser wunderschöne Pinkton mit Goldschimmer hat es mir so etwas von angetan und ist mein Liebling aller gekauften Blushes. Ich muss sagen hier stimmt für mich alles. Die Pigmentierung, Haltbarkeit und Blendbarkeit. Ich liebe ihn jetzt schon und es wird wohl nicht mein letzter Inglot Blush gewesen sein.
 

Es durften auch ein paar Basics nicht fehlen. So ein breiter Kamm von Ebelin, den ich immer nach dem Haarewaschen benutzen um meine Haare zu schonen und sie trotzdem zu entwirren und entzwirbeln. In der gleichen Kategorie ist auch der Tangle Teezer anzusetzen. Lange bin ich um ihn herumgeschlichen, aber nun brauchte ich eine neue Bürste und wollte investieren, da wirklich jeder von ihm schwärmt. Er macht mein Haar auch wirklich schön geschmeidig und kämmt es gut durch, allerdings zieht er mir auch mehr Haare heraus, als eine gewöhnliche Bürste muss ich sagen. Ich muss dies weiter beobachten. Ansonsten Basics wie ein Deo und die Nordic Berry Handcreme von Neutrogena. Das Deo finde ich sehr gut, absolute Kaufempfehlung.
 


Das erste Mal seit langem habe ich mir auch endlich mal wieder ein Parfüm gegönnt. Ich weiß nicht seit wie vielen Jahren ich mir das erste Mal wieder ein Parfüm kaufe, aber dann auch ein richtig schönes und hochwertiges, es ist etwas wirklich besonderes für mich. Dies ist der Duft Angel von Thierry Mugler. Ich habe ewig gesucht und an vielen Düften gerochen und mich dann letztlich für diesen entschieden. Den Duft würde ich als schwer und pudrig süß beschreiben. Er ist vielleicht nicht gerade etwas für den Sommer, hat mich aber auf meiner Haut unglaublich angesprochen. Auf Grund des hohen Preises kann ich Euch wohl keine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen, aber riecht doch mal in der Parfümerie Eures Vertrauens hieran.



Des Weiteren durfte letztlich ein Produkt von MAC nicht fehlen, der Blacktrack Fluidline, also DER Gel Eyeliner von MAC. Ich hatte bis jetzt den Maybelline Gel Liner, wollte aber mal einen anderen ausprobieren. Dieser hier von MAC ist allerdings sehr cremig. Ich muss noch etwas mit der Konsistenz spielen, bevor ich genauso gut wie mit dem Maybelline Liner zurecht komme.
 
So, dass war nun also meine Ausbeute. Wenn ihr bis zum Ende durchgehalten habt, Respekt ;)
 
Habt ihr eines der Produkte und könnt schon mehr dazu sagen?
 
xoxo mrs.blackorchid